April 6, 2021

Chapatte’s Law

Craft mit Hommage an berühmtes Radsport-Gesetz

Der absolute Hingucker in der diesjährigen Rennrad-Sommerkollektion des schwedischen Radsport-Spezialisten Craft hört auf den Namen „Chapatte’s Law“. Die Jerseys, Bib-Shorts, Socken und Caps tragen den Namen des ehemaligen französischen Radsportlers, Sportjournalisten und die langjährige französische TV-Stimme der Tour de France – Robert Chapatte, den Erfinder des Chapatte’s Law. Das Gesetz wird oftmals herangezogen, um zu berechnen ob der Vorsprung eines Ausreißers zur Verfolgergruppe ausreicht um ein Radrennen zu gewinnen.

Der sogenannt e „breakaway“, der ultimative Test für die Rennintelligenz, Taktik und Ausdauer eines Radsportlers. Ein Katz- und Maus-Spiel zwischen dem Ausreißer und dem verfolgenden Peloton. Es sind diese Szenen die ein Radrennen zu dem machen was es ist, und die fortlaufend an dem Mythos der großen Monumente und Rundfahrten des Radsports stricken.

Diesem Kampf zwischen Jäger und Gejagtem widmet Craft eine ganze Linie innerhalb der Sommer-Kollektion 2021. Der Name „Chapatte’s Law“ geht auf das von Robert Chapatte entwickelte mathematische Gesetz zurück. Es besagt, dass eine Gruppe von Verfolgern zehn Kilometer braucht, um eine Minute Vorsprung auf einen einzelnen Fahrer herauszufahren. Ein einzelner Ausreißer mit mehr als einer Minute pro verbleibenden zehn Kilometern gewinnt das Rennen folglich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.

Die Sieg-Formel lautet also 10:01 – Zehn Kilometer pro einer Minute Vorsprung und sie war designgebend für die Kollektion, die Craft erneut mit den englischen Radsport-Enthusiasten von ‚The Handmade Cyclist‘ umgesetzt hat. Das Outfit für epische Fluchtgruppen punktet mit seinem Mix aus Komfort und Aerodynamik. Der ergonomische Schnitt des Jerseys sorgt selbst bei langen Ausfahrten für reichlich Komfort und die eingesetzten Materialien für die nötige Aerodynamik, wenn jede Sekunde zählt. Das C2 Sitzpolster der passenden Bib-Short ist perfekt für einen langen Tag im Sattel und die passenden Socken sowie das dazugehörige Cycling-Cap komplettieren den Look, damit man auch bei der obligatorischen Espresso-Pause eine gute Figur macht.